Berlin (dpa) - Der frühere Bundespräsident Wulff soll nicht nur eine lebenslange Pension erhalten, sondern angeblich auch ein Büro mit Mitarbeitern. Laut «Spiegel» will das Präsidialamt einen entsprechenden Antrag stellen. Wulff wünsche die gleiche Behandlung wie die vier anderen noch lebenden ehemaligen Staatsoberhäupter, berichtet das Nachrichtenmagazin. Die Kosten für den Stab beliefen sich auf etwa 280 000 Euro pro Jahr. Wulff soll bereits einen Ehrensold von jährlich 199 000 Euro erhalten.