Manchester (SID) - Der italienische Fußball-Star Mario Balotelli ist offenbar zielsicher ins nächste Fettnäpfchen getreten und muss sich wohl auf eine saftige Geldstrafe einstellen. Wie die englische Boulevard-Zeitung The Sun berichtet, soll die Skandalnudel von Premier-League-Spitzenreiter Manchester City 36 Stunden vor dem Meisterschaftsspiel gegen die Bolton Wanderes (2:0) beim Verlassen eines Striplokals in Liverpool erwischt worden sein. Es wurde ein Foto veröffentlicht, das Balotelli beim Verlassen des Etablissements zeigt.

"Ich werde mit ihm sprechen, weil ich darüber enttäuscht bin", sagte City-Teammanager Roberto Mancini: "Er ist ein Profi, er kann nicht zwei Tage vor einem Spiel bis morgens um 2.00 Uhr ausgehen. Wenn es wahr ist, werden wir die maximale Strafe verhängen."

Balotelli schien der Stripclub-Besuch aber nicht belastet zu haben - im Gegenteil. Der 21-Jährige traf gegen Bolton zum 2:0-Endstand. "Wenn er früher ins Bett geht, kann er vielleicht das nächste Mal drei oder vier Tore schießen", kommentierte Mancini.