Berlin (dpa) - Die Bundeswehr setzt im Kampf gegen die Piraten am Horn von Afrika auch Kampfschwimmer ein. Die Spezialisten sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums bereits an Bord des Einsatzgruppenversorgers «Berlin», der im Rahmen der EU-Mission vor der Küste Somalias operiert. Ein Ministeriumssprecher bestätigte einen Bericht der «Bild am Sonntag». Die Elitesoldaten der Marine könnten beim Entern von Piratenschiffen oder gekaperten Booten eingesetzt werden. Die Kampfschwimmer sollen unter anderem die Piraten-Mutterschiffe lahmlegen.