Kvitfjell (SID) - Ski-Rennläufer Kjetil Jansrud aus Norwegen hat nach zwei nur knapp gescheiterten Anläufen bei seinen Heimrennen in Kvitfjell endlich seinen ersten Sieg im Weltcup gefeiert. Das 26 Jahre alte Kraftpaket aus dem nahegelegenen Vintra, im ersten Super-G am Freitag und in der Abfahrt am Samstag nur um Sekundenbruchteile geschlagen, stand im zweiten Super-G am Sonntag erstmals auf Rang eins. Für die Norweger war es der erste Heimsieg auf der Olympiapiste von 1994 seit dem Erfolg von Lasse Kjus vor 15 Jahren.

Am Freitag hatte Jansrud zwei Hundertstelsekunden hinter den zeitgleichen Erstplatzierten Beat Feuz (Schweiz) und Klaus Kröll (Österreich) den dritten Rang belegt, in der Abfahrt zwei Hundertstelsekunden hinter Kröll den zweiten. Im abschließenden Super-G am Sonntag war es dann deutlich: 0,21 Sekunden lag Jansrud vor Landsmann Aksel Lund Svindal und 0,26 Sekunden vor Feuz. Svindal war vor zwei Jahren im schwedischen Are bislang letzter norwegischer Sieger im Weltcup gewesen.