Ofterschwang (SID) - Die Österreicherin Marlies Schild hat mit Platz drei beim Slalom-Weltcup in Ofterschwang vorzeitig die kleine Kristallkugel gewonnen. Die 30-Jährige profitierte beim Sieg der Kanadierin Erin Mielzynski (1:53,59) vom Sturz der nach dem ersten Lauf führenden Slowenin Tina Maze. Zweite wurde die US-Amerikaniern Resi Stiegler (+0.05). Vor den letzten beiden Weltcuprennen im schwedischen Are und im österreichischen Schladming ist Schild in der Slalom-Wertung nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Lena Dürr und Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch verspielten im zweiten Durchgang mögliche Podestplatzierungen. Die 20 Jahre alte Dürr, nach dem ersten Durchgang noch Zweite, fiel auf Rang sechs (+0,25) zurück. Riesch, die zuletzt dreimal im Slalom ausgeschieden war, wurde nach Platz sechs im ersten Lauf am Ende Neunte (+0,48).