Brüssel (AFP) Für Bulgarien und Rumänien hat sich offenbar die Hoffnung zerschlagen, auf dem EU-Gipfel am Donnerstag grünes Licht für einen Beitritt zum Schengen-Raum zu bekommen. "Wir denken, dass Bulgarien und Rumänien nicht alles getan haben, was sie sollten", sagte der niederländische Regierungschef Mark Rutte vor Beginn des Gipfels in Brüssel. Zwar hätten beide Länder Fortschritte gemacht. Diese seien jedoch für eine Aufnahme in den Schengen-Raum nicht ausreichend, sagte Rutte bei einem Vortreffen liberaler Staats- und Regierungschefs in der belgischen Hauptstadt.