Kabul (AFP) Ein US-Soldat hat im Süden Afghanistans am Sonntag nach offiziellen Angaben bis zu 16 Zivilisten getötet oder verletzt. Der Mann habe einen Armeestützpunkt in der Provinz Kandahar verlassen und auf die Menschen geschossen, sagte Provinzchef Torjalai Wesa. Ein Sprecher des Gouverneurs sagte später, der Soldat habe zwischen zehn und 16 Menschen getötet oder verletzt. Wesa selbst hatte zuvor von drei nicht identifizierten Toten gesprochen und eine Untersuchung des Vorfalls angekündigt.