Kabul (AFP) Der US-Soldat, der am Sonntag im Süden Afghanistans auf afghanische Zivilisten geschossen hat, hat dabei offenbar 15 Menschen getötet. Das sagten zwei Dorfälteste der Nachrichtenagentur AFP. Der Soldat attackierte die Zivilisten demnach in ihren Häusern in der Provinz Kandahar. Die afghanischen Behörden und die NATO-Truppe ISAF machten zunächst keine genauen Angaben zur Zahl der Todespfer. Ein Sprecher des Gouverneurs von Kandahar sagte, der Soldat habe zwischen zehn und 16 Menschen getötet oder verletzt. Ums Leben gekommen seien "mehr als acht" Menschen.