Ruhpolding (dpa) - Magdalena Neuner hat bei ihrem letzten WM-Rennen eine Medaille verpasst. Die Titelverteidigerin musste sich zum Abschluss der Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding beim Massenstartrennen über 12,5 Kilometer mit Platz 11 zufrieden geben.

Die Wallgauerin, die insgesamt sechs Schüsse neben das Ziel setzte, kam lediglich als Elfte ins Ziel. Beste Deutsche war als Vierte Tina Bachmann, die vor dem letzten Schießen sogar auf dem Bronzerang lag. Dann leistete sie sich jedoch ihren insgesamt zweiten Fehlschuss, zudem war sie zu Beginn des Rennens gestürzt - sonst hätte sie in die Medaillenränge laufen können. Andrea Henkel belegte Platz 13.

Den Sieg holte sich Tora Berger, die in Ruhpolding ihre dritte Goldmedaille gewann. Vor 28 000 Zuschauern in der Chiemgau-Arena setzte sich die Norwegerin mit sechs Sekunden Vorsprung vor Marie-Laure Brunet aus Frankreich und Kaisa Mäkäräinen aus Finnland durch. Alle drei leisteten sich jeweils nur einen Schießfehler.