Berlin (AFP) Der Chef der Linken, Klaus Ernst, hat nach dem teilweisen Schuldenerlass für Griechenland auch einen Schuldenschnitt für "einfache Leute" gefordert. "Der Schuldenschnitt kostet die Steuerzahler Milliarden, und die Banken machen trotzdem ihren Schnitt", sagte Ernst dem "Tagesspiegel" vom Sonntag. "Jetzt muss der Schuldenschnitt für die einfachen Leute kommen. Das wäre ein Signal der Gerechtigkeit." Ernst forderte zudem, Kreditzinsen in ihrer Höhe zu begrenzen: Diese sollten nicht mehr als fünf Punkte über dem Leitzins der Zentralbank liegen.