Dresden (AFP) Über eine Frauenquote in Chefetagen wird weiter debattiert - in den Führungsebenen der Bundesministerien sind Frauen allerdings klar unterrepräsentiert. Das geht aus einer Erhebung der "Sächsischen Zeitung" (Montagausgabe) hervor. In den obersten Führungsebenen der Ministerien liegt der Anteil von Beamtinnen demnach unter einem Fünftel. Insgesamt liege der Frauenanteil in den 14 Ministerien und im Kanzleramt mittlerweile bei rund 50 Prozent.