Hamburg (AFP) Der deutsche EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat die Klimaschutz- und Energiepolitik der Bundesregierung kritisiert. "Wenn wir so weitermachen wie bisher, schaffen wir gerade einmal die Hälfte unseres Ziels - nämlich zehn statt 20 Prozent höhere Energieeffizienz", sagte Oettinger dem Magazin "Spiegel" laut einem Vorabbericht aus dessen neuer Ausgabe vom Sonntag. Berlin setze "weiterhin stark auf Freiwilligkeit", obwohl dies bislang nicht viel gebracht habe. Er gehe davon aus, "dass es im EU-Rat eine Mehrheit für ehrgeizige und verbindliche Maßnahmen gibt", sagte Oettinger.