Hannover (SID) - Die Hannover Scorpions haben die Konsequenzen aus einer enttäuschenden Saison gezogen und sich nach dem Vorrundenabschluss in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von Trainer Anton Krinner getrennt. Das gaben die Niedersachsen nach dem 5:0-Erfolg gegen den EHC Wolfsburg bekannt. "Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir uns zur neuen Saison auf der Trainerposition neu aufstellen wollen", sagte Geschäftsführer Marco Stichnoth, der ebenfalls für seinen Posten nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Ex-Meister Hannover hatte die Saison auf dem letzten Platz beendet.