Leverkusen (SID) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss längere Zeit auf Nationalspieler Lars Bender verzichten. Der Mittelfeldspieler hat bei der 1:3-Niederlage des Vizemeisters beim VfL Wolfsburg am Samstag eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel erlitten. Gemeinsam mit Bayer-Mannschaftsarzt Gregor Henke wird Bender am Montag zur weiteren Behandlung zum Nationalmannschafts-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München reisen.

Die am Samstag in der Halbzeitpause genähte Platzwunde von Simon Rolfes soll mittels eines Spezialverbandes geschützt werden, um eventuell einen Einsatz des Kapitäns am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach zu ermöglichen. Bei Mittelfeldspieler Stefan Reinartz bestätigte sich hingegen der erste Verdacht auf eine Bandverletzung im Sprunggelenk nicht. Auch der in Wolfsburg mit Muskelproblemen ausgewechselte Ömer Toprak konnte bereits wieder mit der Mannschaft trainieren. Zudem wurde die Platzwunde von Stefan Kießling verklebt, einem Einsatz des Stürmers am kommenden Wochenende dürfte nach Angaben des Klubs nichts entgegenstehen.