Madrid (dpa) - Mit einem Liga-Rekord haben die Stars von Real Madrid José Mourinho das 100. Spiel als Trainer der «Königlichen» versüßt. Das hart erkämpfte 3:2 bei Betis Sevilla war der zehnte Auswärtssieg des Tabellenführers in Serie - eine neue Bestmarke für die Primera División.

Superstar Cristiano Ronaldo erhöhte mit zwei Treffern sein Torekonto für die Saison auf 32. Sein Landsmann Mourinho feierte in Sevilla in seinem Jubiläumsspiel seinen 77. Liga-Sieg bei nur zehn Niederlagen.

Die kämpferisch sehr starken Sevillaner gingen allerdings in der 9. Minute durch ein Tor von Jorge Molina in Führung. Der Argentinier Gonzalo Higuaín erzielte 15 Minuten später nach einer herrlichen Vorlage des deutschen Nationalspielers Mesut Özil den Ausgleich. Ronaldo brachte den Rekordmeister in der 52. Minute in Führung, aber nur zwei Minuten später gelang Jefferson Montero für Betis erneut der Ausgleich.

Mit seinem zweiten Tor in der 73. Minute stellte Ronaldo jedoch den glücklichen Erfolg der Gäste sicher. Mourinho gab großzügig zu, dass Betis den Ausgleich verdient gehabt hätte. Aber auch der Schiedsrichter war Real wohlgesonnen: Ein Handspiel im Strafraum von Real-Verteidiger Sergio Ramos in letzter Minute wurde nicht bestraft.