Rom (dpa) - Miroslav Klose hat mit Lazio Rom eine empfindliche Heimniederlage in der italienischen Fußball-Meisterschaft hinnehmen müssen. Trotz des 1:3 (0:2) gegen den FC Bologna behauptete Lazio Platz drei vor dem SSC Neapel und Udine, das 0:1 (0:1) bei Abstiegskandidat Novara verlor.

Spitzenreiter AC Mailand baute seinen Vorsprung aus. Nach dem 2:0 gegen US Lecce liegt Milan vier Punkte vor Juventus Turin, das am 27. Spieltag der Serie A nicht über ein 0:0 beim CFC Genua hinauskam. Lazio liegt fünf Punkte hinter Juventus und zwei vor den Verfolgern.

Die Römer gerieten in einer turbulenten Partie schon in der elften Minute durch Daniele Portanova in Rückstand. Alessandro Diamanti (28.) erhöhte nach einer missglückten Kopfballabwehr von Torhüter Federico Marchetti per Volleyschuss ins leere Tor. Nach dem Anschluss durch einen missglückten Rückpass von Matteo Rubin (56.) ins eigene Netz stellte René Krhin (60.) den alten Abstand wieder her.

Direkt vor dem 1:3 sah Kloses Mitspieler Alvaro Gonzalez die Rote Karte wegen einer Notbremse. Damit waren die Gastgeber nur noch zu neunt, weil auch Matuzalem Rot für einen Ellenbogenschlag gesehen hatte (43.). Klose blutete derweil an der Unterlippe, nachdem er einen Arm ins Gesicht bekommen hatte, die Aktion blieb aber ungeahndet. Auch im Abschluss hatte der Torjäger diesmal kein Glück.