1. FC Köln trennt sich von Sportdirektor Volker Finke

Köln (dpa) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat sich von Sportdirektor Volker Finke getrennt. Das gab der Verein am Samstagabend nur wenige Stunden nach dem 1:0-Sieg gegen Hertha BSC bekannt. Grund seien «unterschiedliche Auffassungen über die Weichenstellungen im Fußball-Bereich», hieß es in einer Pressemitteilung. Dies sei das Ergebnis mehrerer Gespräche zwischen Vertretern der Gesellschafterversammlung des 1. FC Köln und Finke. Für diesen Sonntag kündigte der Verein eine Pressekonferenz an.

Biathlon-WM: Gold für deutsche Damen-Staffel

Ruhpolding (dpa) - Die deutsche Biathlon-Staffel der Damen hat bei der Heim-Weltmeisterschaft in Ruhpolding die Goldmedaille gewonnen. In der Aufstellung Tina Bachmann, Magdalena Neuner, Miriam Gössner und Andrea Henkel verteidigte das deutsche Quartett am Samstag ihren WM-Titel trotz einer Strafrunde von Neuner. Für die Wallgauerin war es im fünften WM-Rennen in Ruhpolding die vierte Medaille.

FC Bayern schießt sich für Basel ein - Dortmund nur 0:0

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat sich mit einem rauschenden Fußball-Fest auf das Champions League-Duell gegen den FC Basel eingestimmt und den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund verkürzt. Die Bayern gewannen am Samstag 7:1 gegen 1899 Hoffenheim. Der BVB kam bei Aufsteiger Augsburg nicht über ein 0:0 hinaus. Damit haben die Dortmunder (56) nur noch fünf Punkte Vorsprung auf Bayern. Borussia Mönchengladbach trennte sich vom SC Freiburg 0:0. Im Kampf gegen den Abstieg musste Otto Rehhagel mit Hertha BSC den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die Berliner verloren beim 1. FC Köln mit 0:1. Bayer Leverkusen verspielte mit dem 2:3 beim VfL Wolfsburg die Chance, dicht an die Champions League-Plätze heranzurücken. Der FSV Mainz 05 besiegte den 1. FC Nürnberg mit 2:1.

Höfl-Riesch holt dritten Weltcupsieg dieser Saison

Are (dpa) - Maria Höfl-Riesch hat beim Slalom in Are das dritte Weltcup-Rennen des Winters gewonnen. Die Doppel-Olympiasiegerin fuhr am Samstag im Finale vom dritten Rang an die Spitze vor. Zweite wurde die Slowakin Veronika Zuzulova, die nach dem ersten Durchgang geführt hatte. Dritte wurde die Kanadierin Marie-Michele Gagnon, Marlies Schild aus Österreich kam auf Rang sechs. Einen Tag nach dem vorzeitigen Gewinn der Großen Kristallkugel schied die amerikanische Skirennfahrerin Lindsey Vonn aus. Aufseiten des Deutschen Skiverbandes holten sich Christina Geiger als 15., Lena Dürr als 17., Fanny Chmelar auf Rang 23, Veronika Staber als 28. und Katharina Dürr als 29. Weltcup-Punkte.

Kanadischer Skicrosser Zoricic gestorben

Grindelwald (dpa) - Der kanadische Skicrosser Nik Zoricic ist nach einem schweren Sturz beim Weltcup im schweizerischen Grindelwald gestorben. Das teilte der ausrichtende Schweizer Skiverband am Samstag mit. Der 29-Jährige war nach einem Sprung kurz vor dem Ziel in einen Fangzaun geprallt, hatte sich überschlagen und blieb regungslos liegen. «Trotz Reanimation erlag Zoricic um 12.35 Uhr seinen Verletzungen, es muss von einem schweren Schädel-Hirntrauma ausgegangen werden», schrieb Swiss-Ski in einer Mitteilung. Nach dem schweren Unfall wurden die Weltcuprennen am Samstag und Sonntag abgesagt.

Nowitzki verliert mit Dallas sechstes Auswärtsspiel in Serie

Sacramento (dpa) - Basketball-Star Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA die schlechteste Auswärtsserie seit mehr als zwölf Jahren hingelegt. Der Titelverteidiger kassierte am Freitag (Ortszeit) nach einer miserablen Leistung bei den Sacramento Kings mit 97:110 die sechste Niederlage in fremder Halle nacheinander. Auch Nowitzki erwischte mit 13 Punkten und neun Rebounds einen durchwachsenen Abend.

Silber für Stabhochspringer Otto - Lavillenie gewinnt

Istanbul (dpa) - Mit 34 Jahren hat Stabhochspringer Björn Otto bei der Hallen-WM in Istanbul Silber gewonnen. Der Routinier vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen meisterte am Samstag 5,80 Meter und musste sich damit nur dem Hallen-Europameister Renaud Lavillenie geschlagen geben. Der Franzose gewann mit der Weltjahresbestleistung von 5,95 Metern. Nach seinem zweiten WM-Platz 2010 in Doha wurde der Wattenscheider Malte Mohr diesmal mit 5,75 Metern Vierter. Bronze sicherte sich der Amerikaner Brad Walker, der ebenso wie Otto 5,80 Meter überquerte. Titelverteidiger Steven Hooker aus Australien war in Istanbul nicht am Start.

Ulmer Basketballer souverän - Berlin mit Arbeitssieg

Frankfurt/Main (dpa) - Dank eines souverän herausgespielten 87:61 bei Phoenix Hagen bleibt ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger von Tabellenführer Bamberg. Die Schwaben weisen nach dem 21. Sieg im 26. Saisonspiel 42:10 Punkte auf und liegen damit weiter vor ALBA Berlin (38:12) auf Rang zwei. Der achtmalige Champion kam am Samstagabend gegen die Skyliners Frankfurt zu einem schwer erkämpften 70:66 nach Verlängerung. Im Kampf um die Playoff-Plätze feierten die Aufsteiger Würzburg Baskets (34:18) beim 69:42 gegen den Tabellenneunten Oldenburg (26:26) und Bayern München (30:22) mit einem 71:64 in Ludwigsburg wichtige Erfolge.

Ringer Hassler verpasst EM-Bronze

Belgrad (dpa) - Oliver Hassler hat bei der Ringer-Europameisterschaft im griechisch-römischen Stil in Belgrad die Bronzemedaille verpasst. Im Limit bis 96 Kilogramm unterlag der 24-Jährige aus Hausen-Zell am Samstag im kleinen Finale dem Ukrainer Sergej Rutenko in 0:2-Runden und wurde Fünfter. Zuvor hatte er in der ersten Runde den Griechen Alexandros Pilavidis bezwungen. Im Achtelfinale warf er den Rumänen Robert Papp aus dem Rennen, ehe er den starken Russen Rustam Totrow bezwang. Erst im Halbfinale wurde Hassler vom Armenier Artur Aleksanyan gestoppt.

Dauersieger Kiel schlägt auch Großwallstadt

Hamburg (dpa) - Die Dauersieger des Handball-Rekordmeisters THW Kiel haben auch dem TV Großwallstadt die Grenzen aufgezeigt. Der Bundesliga-Spitzenreiter bezwang die Unterfranken am Samstag 28:15 (16:9). Mit dem 24. Erfolg im 24. Ligaspiel baute die Mannschaft von Coach Alfred Gislason ihre beeindruckende Serie saisonübergreifend auf 27 Siege aus. Diese Bestmarke setzten die «Zebras» bereits in der Spielzeit 2008/2009. Am Ende holte der THW den Titel. Angesichts des konkurrenzlosen Meisterkurses scheint dieser den Kielern (48:0 Punkte) auch in der laufenden Spielzeit nicht zu nehmen.