Biathlet Birnbacher verpasst Medaille im Massenstartrennen

Ruhpolding (dpa) - Andreas Birnbacher hat am Schlusstag der Biathlon-Weltmeisterschaften in Ruhpolding die zweite Medaille für das deutsche Herren-Team knapp verpasst. Der Bayer musste sich am Sonntag im Massenstartrennen über 15 Kilometer nach einem Fehler beim letzten Schießen mit dem vierten Platz zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich der Franzose Martin Fourcade, der damit sein drittes WM-Gold in Ruhpolding eroberte. Silber gewann Björn Ferry vor seinem schwedischen Landsmann Fredrik Lindström.

Frankfurt gewinnt 5:1 in Rostock - Kein Sieger im «Geisterspiel»

München (dpa) - Eintracht Frankfurt bleibt Spitzenreiter Greuther Fürth in der 2. Fußball-Bundesliga dicht auf den Fersen. Die Hessen gewannen am Sonntag ihr Auswärtsspiel beim Schlusslicht Hansa Rostock mit 5:1 und stehen als Tabellenzweiter weiter auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das «Geisterspiel» ohne Zuschauer in Dresden zwischen Gastgeber Dynamo und dem FC Ingolstadt endete 0:0. Ohne Sieger blieb auch die dritte Partie des Sonntags zwischen Energie Cottbus und Eintracht Braunschweig. Sie endete 1:1. Den 25. Spieltag beschließen am Montagabend der FC St. Pauli und der Karlsruher SC.

Pechstein gewinnt Massenstart-Rennen in Berlin

Berlin (dpa) - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat ihren ersten Weltcupsieg nach dreieinhalb Jahren erkämpft. Die 40 Jahre alte Berlinerin setzte sich am Sonntag beim Weltcup-Finale in ihrer Heimatstadt Berlin beim Massenstartrennen durch und verbuchte damit den 27. Weltcupsieg ihrer Karriere. Die deutschen Männer verpassten in der Team-Konkurrenz das Podest als Vierte knapp. Der Sieg ging an die Niederlande vor Südkorea und den USA. Damit gewannen die Niederländer auch den Weltcup, Deutschland behauptete hinter Südkorea Rang drei. In Abwesenheit der nicht qualifizierten Deutschen ging der Cup bei den Damen an Sieger Kanada. Olympiasiegerin Christine Nesbitt aus Kanada gewann zuvor über 1000 Meter und machte ihren Gesamtsieg auf dieser Strecke perfekt.

Angeschlagener Neureuther auf Slalomplatz sieben

Kranjska Gora (dpa) - Geschwächt von einem Magen-Darm-Virus hat Felix Neureuther beim Weltcup-Slalom im slowenischen Kranjska Gora seine sechste Top-Ten-Platzierung dieser Saison erreicht. Nach drei Torlaufausfällen in Serie kam er am Sonntag beim Sieg von Andre Myhrer auf Rang sieben. Der Schwede gewann vor dem Italiener Cristian Deville und Alexis Pinturault aus Frankreich. Fritz Dopfer erreichte Rang 24. Mit einem 16. Platz baute der Kroate Ivica Kostelic seine Führung in der Disziplinwertung vor Marcel Hirscher auf 50 Punkte aus. Durch seinen Ausfall blieb der Österreicher im Gesamtweltcup hinter dem Schweizer Beat Feuz.

Langläuferin Björgen siegt erneut - Fessel in Oslo Siebte

Oslo (dpa) - Skilangläuferin Nicole Fessel hat ihr bestes Ergebnis in einem 30-Kilometer-Rennen eingestellt. Die Oberstdorferin kam am Sonntag beim Klassiker am Osloer Holmenkollen wie bei der WM vor einem Jahr als Siebte ins Ziel. Es gewann Marit Björgen aus Norwegen vor der Polin Justyna Kowalczyk. Nach ihrem achten Saisonerfolg steht Björgen vor dem Gewinn des Gesamtweltcups. Dritte wurde die Norwegerin Therese Johaug.

Dresdner Seifert gelingt bestes deutsches WM-Einzelergebnis

Shanghai (dpa) - Bei der Shorttrack-WM in Shanghai hat der Dresdner Robert Seifert mit Platz vier über 500 Meter und Rang sieben im Mehrkampf für das beste deutsche Einzelergebnis in der WM-Geschichte gesorgt. Nach Punkten war er am Schlusstag für das mehrkampfentscheidende 3000-Meter-Finale qualifiziert und lief sehr schnell an, um die 5-Punkt-Prämie nach 1000 Metern zu ergattern, wurde aber kurz vorher vom Feld eingeholt und durchgereicht. Im 500-Meter-Endlauf lag Seifert bis zur letzten Runde sogar auf Bronze-Kurs, musste aber dann den späteren Mehrkampfsieger Kwak Yoon-Gy aus Südkorea noch knapp passieren lassen.

Gabius läuft bei Hallen-WM auf Platz acht

Istanbul (dpa) - Der deutsche Meister Arne Gabius hat bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Istanbul den achten Platz über 3000 Meter erreicht. In 7:45,01 Minuten kam der 30 Jahre alte Tübinger am Sonntag mehr als drei Sekunden nach dem Sieger und Titelverteidiger Bernard Lagat aus den USA ins Ziel. Silber und Bronze gingen an die beiden Kenianer Augustine Kiprono Choge und Edwin Cheruiyot Soi. Europameister und Mitfavorit Mo Farah aus Großbritannien belegte knapp dahinter den vierten Platz.

Britischer Radprofi Wiggins gewinnt Paris-Nizza

Nizza (dpa) - Der britische Radprofi Bradley Wiggins hat die 70. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der 31 Jahre alte Doppel-Olympiasieger auf der Bahn gewann die Acht-Etappen-Fahrt mit acht Sekunden Vorsprung vor dem Niederländer Lieuwe Westra. Damit trat er die Nachfolge von Tony Martin an. Wiggins gewann am Sonntag das abschließende Bergzeitfahren auf den Col d'Eze über 9,6 Kilometer, bei dem Zeitfahr-Weltmeister Martin erneut enttäuschte und nicht unter die ersten Zehn kam.

Köln begründet Trennung von Finke mit mehr Klarheit

Köln (dpa) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hofft nach der Trennung von Sportdirektor Volker Finke auf ein Ende der Disharmonien. Verwaltungsratschef Werner Wolf sagte am Sonntag, mit der Entscheidung sei mehr Klarheit geschaffen worden, weil einiges verworren gewesen sei. Das Ende der Zusammenarbeit mit Finke soll laut Wolf dazu beitragen, dass sich die Mannschaft ohne weitere Störgeräusche auf den Kampf um den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga konzentrieren könne.

Bayer-Profi Lars Bender fällt länger aus

Leverkusen (dpa) - Lars Bender von Bayer Leverkusen wird längere Zeit ausfallen. Der 22 Jahre alte Nationalspieler zog sich in der Fußball-Bundesligapartie beim VfL Wolfsburg eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zu. Dies teilte der Werksclub am Sonntag mit. Bender wird an diesem Montag zur weiteren Behandlung zum Sportmediziner Hans-Wilhelm Mueller-Wohlfahrt nach München reisen.

Kaymer verliert Kontakt zur Spitze - Watson vor Bradley

Doral/Florida (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer stand sich im Rennen um den Sieg bei der WGC Championship in Florida selbst im Weg. Einen Tag nach seiner 64er Traumrunde und dem Vorstoß auf Rang sieben fiel der Weltranglisten-Vierte am Samstag mit 206 Schlägen auf den geteilten achten Rang zurück. Die Führung vor dem Finale bei dem mit 8,5 Millionen Dollar dotierten US-PGA-Turnier in Doral verteidigte US-Profi Bubba Watson mit 199 Schlägen. Drei Schläge zurück lagen sein Landsmann Keagan Bradley und der Engländer Justin Rose.

Talfahrt der Mavericks hält an: 87:111 in Oakland

Oakland (dpa) - Die sportliche Talfahrt der Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA hält an. Auch 22 Punkte von Dirk Nowitzki konnten am Samstagabend (Ortszeit) das 87:111 des Titelverteidigers bei den Golden State Warriors nicht verhindern. Einen Tag nach dem 97:110 in Sacramento war Jason Terry in Oakland mit 15 Zählern zweitbester Werfer bei den Texanern. Nach der siebten Auswärtsniederlage nacheinander müssen Nowitzki und Co. um die Teilnahme an den Playoffs bangen.

Zweitrunden-Niederlage für Mayer in Indian Wells

Indian Wells/Boston (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Masters-Turnier in Indian Wells früh gescheitert. Nach einem Freilos zum Auftakt verlor Deutschlands Nummer eins am Samstag (Ortszeit) sein Zweitrunden-Match gegen den Spanier Pablo Andujar überraschend klar mit 2:6, 4:6. Philipp Kohlschreiber hatte zuvor seine Partie der zweiten Runde gegen Kevin Anderson aus Südafrika wegen Krankheit absagen müssen.