Prati di Tivo (SID) - Radprofi Vincenzo Nibali vom Team Liquigas hat bei der 47. Ausgabe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico für den ersten italienischen Tagessieg gesorgt. Nibali setzte sich am Sonntag auf der 196 Kilometer langen "Königsetappe" von Martinsicuro zur Bergankunft in Prati di Tivo gegen den Tschechen Roman Kreuziger (Astana) und den Amerikaner Chris Horner (RadioShack) durch. Die deutschen Fahrer hatten mit der Entscheidung auf der fünften Etappe nichts zu tun.

Horner verteidigte seine Gesamtführung vor Kreuziger, hat aber nur noch fünf Sekunden Vorsprung. Nibali verbesserte durch den Etappensieg auf Rang drei des Klassements und liegt zwölf Sekunden zurück.

Das sechste Teilstück der einwöchigen Rundfahrt führt am Montag über einen 181 Kilometer langen Rundkurs um die Ortschaft Offida.