Dortmund (SID) - Die ehemalige Doppel-Weltmeisterin Nadine Capellmann aus Würselen hat die mit 25.000 Euro dotierte Grand Prix Kür als Abschluss der Dressurprüfungen beim 60. CSI in Dortmund gewonnen. Die Mannschafts-Olympiasiegerin von 2000 und 2008 setzte sich auf ihrer elf Jahre alten Zukunftshoffnung Girasol mit 77,40 Prozentpunkten durch.

Platz zwei (74,625) ging an die WM-Mannschafts-Dritte von 2010, Annabel Balkenhol (Rosendahl), mit Rubins Royal vor Uta Gräf und Le Noir. Die Neueinsteigerin des Vorjahres im internationalen Bereich aus dem rheinland-pfälzischen Weisenheim zeigte im Vergleich zum Grand Prix eine deutlich frischere Prüfung.

Nadine Capellmann war nach ihrem Sieg restlos zufrieden: "Dies war eine Vorstellung, wie ich sie mir gewünscht habe. Ich kann natürlich immer noch mehr riskieren, noch mehr herausholen, aber für mich ist jetzt vor allem die Konstanz wichtig."