San Salvador (dpa) - Im zentralamerikanischen Land El Salvador wird heute ein neues Parlament gewählt. Dabei kämpfen zwei historisch miteinander verfeindete Parteien um die Macht - die rechte Alianza Nacionalista und die linke Front Farabundo Martí zur Nationalen Befreiung. Die Wahl gilt auch als Test für die Politik des linken Präsidenten Mauricio Funes, der für die FMLN 2009 an die Macht gelangt war. In den 20 Jahren zuvor hatten Präsidenten der Arena-Partei das Land regiert. Nach letzten Umfragen liegen beide Parteien gleichauf.