Bratislava (dpa) - Bei der vorgezogenen Parlamentswahl im Euro-Land Slowakei hat die sozialdemokratische Opposition nach ersten Prognosen gewonnen. Die Partei Smer-Sozialdemokratie des früheren Ministerpräsidenten Robert Fico erreichte zwischen 37 und 39 Prozent der Stimmen. Damit wäre sie zwar stärkste Partei im Parlament, aber ohne absolute Mehrheit. Wahlsieger Fico kündigte an, er wolle alle Parteien, die den Einzug ins Parlament geschafft hätten, zu einem «Runden Tisch» einladen. Seine künftige Regierung werde eindeutig pro-europäisch sein.