Oslo (SID) - Severin Freund hat seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison knapp verpasst. Der Skispringer aus Rastbüchl musste sich nur dem Österreicher Martin Koch geschlagen geben. Freund kämpfte sich nach einem durchschnittlichen Sprung (123 m) mit dem weitesten Satz im zweiten Durchgang (134 m) zum dritten Mal in dieser Saison auf Platz zwei. Koch war konstant auf 130 m und 130,5 m gesprungen. Als Dritter landete der Slowene Robert Kranjec (121,5 m/129 m) auf dem Treppchen.

Nach seinem zweiten Platz am Donnerstag in Trondheim bestätigte auch Richard Freitag (Aue) mit Platz sechs seine ausgezeichnete Form. Der einzige deutsche Saisonsieger landete bei 120 und 133 Metern. Zudem hatten Stephan Hocke (26.) und Maximilian Mechler (30.) das Finale erreicht. Die Skisprungsaison endet mit den Springen in Planica/Slowenien am 16. und 18. März.