Berlin (SID) - Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat beim Massenstart des Weltcup-Finales in Berlin ihren 25. Weltcup-Sieg errungen. Die 40-Jährige setzte sich vor 2000 Fans in 8:52,06 Minuten gegen zwölf Konkurrentinnen durch und war "ganz ganz glücklich". Die Niederländerin Mariska Huisman wurde in 8:52,32 Minuten Zweite und verteidigte Platz eins in der Gesamtwertung vor Pechstein erfolgreich.

Nach "so einer harten Zeit" habe sie "wieder Geschichte geschrieben", sagte die sichtlich erleichterte Pechstein, die zu Beginn der Saison nach einer Sperre in der Weltcup zurückgekehrt war: "Das ist irgendwie cool!". Isabell Ost (Berlin) wurde in 8:59,22 Minuten Fünfte.

Bei den Männern zeigte Marco Weber (München) mit Platz vier in 10:44,61 Minuten eine gute Leistung. Alexej Baumgärtner (Chemnitz) wurde Zehnter (11:07,64). Den Sieg sicherte sich der Niederländer Jorrit Bergsma in 10:39,27 Minuten.