Brüssel (dpa) - In der Europäischen Union sind im Februar deutlich weniger Autos verkauft worden als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen sei im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,7 Prozent gesunken, teilte der europäische Branchenverband ACEA in Brüssel mit. Abgesehen von Deutschland, wo die Neuzulassungen unverändert blieben, verzeichneten alle großen Absatzmärkte Rückgänge. Besonders deutlich fiel das Minus in Frankreich und Italien aus.