Kabul (dpa) - Beim Absturz eines türkischen Militärhubschraubers in ein Wohnhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 14 Menschen getötet worden. Nach Angaben des Generalstabs in Ankara starben zwölf Soldaten. In dem Haus wurden zwei Mädchen getötet. Nach ersten Erkenntnissen des türkischen Militärs gibt es keine Anzeichen dafür, dass der Helikopter von den Taliban abgeschossen worden sein könnte. Auch aus afghanischen Sicherheitskreisen hieß es, der Hubschrauber habe ein technisches Problem gehabt.