Hannover (dpa) - Angesichts der seit über einem Jahr stockenden Tarifverhandlungen erhöht der größte deutsche Reiseveranstalter Tui jetzt freiwillig die Gehälter. Beschäftigte und Auszubildende erhielten bis zu 4,7 Prozent mehr Geld, teilte Tui Deutschland mit.

Das gelte auch für die Beschäftigten der eigenen Reisebürogesellschaft. Tui folge damit einer Empfehlung der Tarifgemeinschaft des Deutschen Reiseverbandes (DRV).

Die konkrete Gehaltserhöhung hängt teilweise noch vom Geschäftsverlauf ab. Tui Deutschland bezahlt schon jetzt eine übertarifliche Zulage in Höhe von 2,2 Prozent, ab April sollen weitere 2,5 Prozent hinzukommen. Die Beschäftigten der Reisebürotochter Tui Leisure Travel erhalten für das laufende Geschäftsjahr seit 1. Oktober rückwirkend und bis Ende September 2012 eine Zulage von 2,2 Prozent und - wenn die gesetzten Umsatzziele erreicht werden - ab April zusätzlich noch 2,5 Prozent.