Orlando (SID) - Die Chicago Bulls haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA für Rekorde gesorgt. Mit dem 85:59 bei den Orlando Magic feierte Tom Thibodeau im 130. Spiel als Trainer des Klubs bereits den 100. Sieg. Kein anderer Coach hat diese Marke in der NBA-Geschichte schneller erreicht. Thibodeau löste den bisherigen Rekordhalter Avery Johnson ab. Der ehemalige Trainer von Dirk Nowitzki erreichte die magische Grenze mit den Dallas Mavericks im 131. Spiel.

Auch für die Klubhistorie der Bulls war der Erfolg in Florida bedeutend. Nie zuvor hat der sechsmalige Meister in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte während der "regular season" weniger Punkte als die 59 in Orlando zugelassen. Besonders beachtlich sind die beiden Rekorde vor dem Hintergrund, dass Chicago erneut der beste Spieler fehlte. Derrick Rose verpasste die vierte Begegnung in Folge wegen einer Leistenzerrung. Auch am Mittwoch gegen die Toronto Raptors wird der wertvollste Spieler (MVP) der vergangenen Saison voraussichtlich fehlen.