Mexiko-Stadt (dpa) - Bei dem starken Erdbeben in Mexiko sind mindestens fünf Menschen verletzt worden. In einer Ortschaft im Bundesstaat Oaxacas wurden nach Angaben des Gouverneurs einige Gebäude beschädigt, wenigstens fünf Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Das Beben hatte weite Teile im Süden des Landes erschüttert, drunter auch die Hauptstadt Mexiko-Stadt. Es hatte eine Stärke von mehr als 7. Es habe aber nur wenige Schäden gegeben, sagte Präsident Felipe Calderón.