Köln (SID) - Franco Foda steht für die sofortige Nachfolge des am Dienstag entlassenen Marco Kurz als Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern nicht zur Verfügung. Der ehemalige FCK-Profi dementierte beim TV-Sender Sport1 Kontakte zu den Pfälzern: "Ich habe einen Vertrag bei Sturm Graz bis zum 31. Mai 2012, und den werde ich auch bis zu diesem Tag erfüllen."

Nach der Beurlaubung von Kurz ist das Tabellenschlusslicht auf Trainersuche. Als Interimslösung betreuen zunächst Co-Trainer Oliver Schäfer und Torwart-Trainer Gerry Ehrmann die Mannschaft.