Mailand (dpa) - Trotz der Misserfolge der vergangenen Wochen und dem Aus in der Fußball-Champions-League hält Inter Mailands Club-Präsident Massimo Moratti an Trainer Claudio Ranieri fest. «Sein Trainerposten ist nicht in Gefahr», sagte Moratti bei einer Veranstaltung in Mailand.

Ranieri hatte den Vize-Meister der italienischen Fußball-Liga im Herbst vergangenen Jahres übernommen und aus der Abstiegszone in die Spitzengruppe der Serie A zurückgeführt. Seit Januar geht es mit Inter aber kontinuierlich bergab.

In der Champions League ist der Titelgewinner von 2010 in der vergangenen Woche im Viertelfinale gegen Olympique Marseille ausgeschieden. Zuvor hatte Inter als Titelverteidiger bereits den K.o. im italienischen Pokal hinnehmen müssen. In der Serie A sind die Mailänder mit 19 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Milan weit abgeschlagen. Als Tabellensiebter muss Inter sogar um den Einzug in die Europacup-Wettbewerbe bangen.