Regensburg (SID) - Deutschland ist Ausrichter eines von insgesamt vier Qualifikationsturnieren zum World Baseball Classic (WBC). Vom 20. bis 24. September kämpft der Gastgeber in Regensburg mit Kanada, Großbritannien und Tschechien um einen Platz in der Hauptrunde. Der von der nordamerikanischen Profiliga MLB organisierte WBC findet im März 2013 in den USA statt. Beim Turnier wird künftig der offizielle Weltmeister gekrönt. Bislang hatte der internationale Baseball-Verband IBAF die WM ausgerichtet.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem DBV (Deutscher Baseball- und Softball Verband, d. Red.) und das größte Baseball-Event, das jemals in Europa stattgefunden hat", erklärte Clive Russell, Managing Director Europe von Major League Baseball International, im Alten Rathaus in Regensburg.

Beim WBC nehmen alle Spieler aus den Profiligen in den USA und Japan teil. Der Stellenwert des Turniers ist enorm hoch. Bei der letzten Auflage im Jahr 2009 verfolgten über eine Million Zuschauer in 229 Ländern die Titelkämpfe.

Deutschland tritt zum ersten Mal in der WBC-Qualifikation an. Zwölf Länder sind bereits für die Endrunde gesetzt, 16 weitere Teams ermitteln in vier Gruppen die letzten vier Starter.

Die Spiele werden im Modus "Double Elimination" ausgetragen, nach der zweiten Niederlage scheidet ein Team aus. Deutschland tritt am 21. September gegen Tschechien an. Das Finale in Regensburg steigt am 24. September (beide 19.00 Uhr).