Frankfurt/Main (SID) - Mit Nachwuchsathleten und zuletzt angeschlagenen Sportlern reist die Deutsche Triathlon Union (DTU) zu den Europameisterschaften nach Israel (20. bis 22. April). Für die DTU werden neben dem früheren Weltmeister Daniel Unger noch Franz Löschke, Justus Nieschlag und Maximilian Schwartz in Eilat antreten. Bei den Frauen wurden Sarah Fladung und Anja Knapp nominiert.

"Da der Termin nicht in die Saisonplanung unserer Elite-Starter passt, haben wir uns entschlossen, Perspektivathleten und mit Unger und Knapp Kadermitglieder, die 2011 verletzungsbedingt eine etwas unglückliche Saison hatten, für die EM zu nominieren", sagte DTU-Sportdirektor Wolfgang Thiel.

Aufgrund der Olympischen Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August) findet die Europameisterschaft in diesem Jahr früher als gewohnt statt. Die Elite-Starter der DTU befinden sich zu dieser Zeit in ihrer Olympia-Vorbereitung. Teilweise hatten sich die nachgerückten Athleten bei einem Leistungstest am Olympiastützpunkt in Saarbrücken für die Wettkämpfe empfehlen müssen.

Bislang sind aus deutscher Sicht Peking-Olympiasieger Jan Frodeno, Steffen Justus und Anja Dittmer für London qualifiziert. Der dritte deutsche Starter bei den Männern muss sich am 26. und 27. Mai beim Rennen der WM-Serie in Madrid für Olympia qualifizieren.