München (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi setzt ihre Warnstreiks im öffentlichen Dienst fort. Schwerpunkte sind heute Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Mehrere zehntausend Arbeitnehmer sollen teilnehmen. In Hessen soll der öffentliche Nahverkehr in mehreren Städten stillstehen. In Bayern sind Warnstreiks unter anderem in Kindergärten und bei der Müllabfuhr geplant. In Baden-Württemberg müssen die Menschen in Heilbronn und Umgebung mit Aktionen rechnen. Bei den Tarifverhandlungen liegen die Positionen weit auseinander. Die Gespräche gehen Mitte kommender Woche weiter.