Wolfsburg (SID) - Für Felix Magath würde sich das Erreichen der Europa League anscheinend bezahlt machen. Der Trainer-Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg soll eine Prämie von 250.000 Euro kassieren, falls die "Wölfe" doch noch den Sprung in die Europa League schaffen. Das berichtet die Sport Bild.

Nach einem Zwischenspurt von drei Liga-Siegen in Folge ist das internationale Geschäft für die Niedersachsen plötzlich wieder ein Thema. Als Tabellenneunter hat der VfL nur noch zwei Punkte Rückstand auf Rang sieben, dennoch blieb Magath bescheiden: "Die Europa League war vor der Saison das Ziel. Dann war es eine schwierige Saison. Deshalb setzen wir erst mal keine höheren Ziele."