Marseille (SID) - Bayern Münchens Nationalspieler Bastian Schweinsteiger gehörte beim Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Olympique Marseille wieder dem Kader des deutschen Fußball-Rekordmeisters an. Schweinsteiger hatte das Abschlusstraining am Dienstagabend ohne Probleme absolviert. Trainer Jupp Heynckes entschied sich daraufhin am Mittwoch, den 27-Jährigen auf die Bank zu setzen.

Schweinsteiger hatte sich im Viertelfinale des DFB-Pokals beim VfB Stuttgart am 8. Februar (2:0) eine Knöchelverletzung zugezogen. Am 10. März war er dann beim 7:1 gegen Hoffenheim erstmals wieder eingewechselt worden. Nach dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Basel (7:0) am 13. März hatte er aber erneut über Probleme geklagt. Seit Sonntag sei er nun aber beschwerdefrei, sagte Heynckes.

Zunächst setzte der Bayern-Coach im defensiven Mittelfeld aber wie zuletzt auf Luiz Gustavo und Toni Kross. Auch sonst bot Heynckes bei Olympique die Mannschaft von Beginn an auf, die in den letzten Wochen einen klaren Aufwärtstrend gezeigt hatte.