Hamburg (dpa) - Der Höhenflug bei den Benzinpreisen veranlasst viele Verbraucher zum Umdenken. Angesichts der Rekordstände an den Zapfsäulen achten zwei Drittel auf einen möglichst spritsparenden Fahrstil. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor. Vier von zehn Befragten erklärten zudem, derzeit auch öfter das Auto stehen zu lassen. Knapp jeder Fünfte gab an, er würde sich in anderen Bereichen einschränken, um den Sprit bezahlen zu können. Fast jeder dritte Autofahrer denkt darüber nach, auf ein Auto mit niedrigem Verbrauch umzusteigen.