Dessau-Roßlau/Bitterfeld-Wolfen (dpa) - Das hoch verschuldete Solarunternehmen Q-Cells aus Bitterfeld hat am Dienstag beim Amtsgericht in Dessau-Roßlau die Insolvenz beantragt. Das teilte eine Sprecherin des Gerichts mit.

«Die Unterlagen wurden eingereicht», sagte sie. Nähere Einzelheiten seien noch nicht bekannt. Die Firma hatte den Gang zum Insolvenzrichter am Vortag angekündigt. Das Unternehmen beschäftigt rund 2200 Menschen in Deutschland und Malaysia.

Unklar ist auch, welche Auswirkungen der Schritt auf die Arbeitsplätze haben wird. Q-Cells hatte vergangene Woche Freitag erklärt, das ursprüngliche Sanierungskonzept sei gescheitert, weil Minderheits-Gläubiger mit Klagen gegen das Konzept vor Gericht voraussichtlich Recht bekommen würden.