Blackburn (dpa) - Manchester United ist auf Titelkurs in der englischen Premier League. Der Fußball-Rekordmeister steht nach dem 2:0 (0:0)-Sieg bei den Blackburn Rovers mit fünf Punkten Abstand an der Tabellenspitze - vor dem Ortsrivalen Manchester City.

United-Coach Alex Ferguson freut sich besonders über das deutlich verbesserte Torverhältnis im Vergleich zum Verfolger. «Wir hatten ein 18-Tor-Defizit zu City und jetzt ist es runter auf ein Tor», sagte Ferguson. «Außerdem haben wir insgesamt mehr Tore geschossen, was entscheidend sein könnte.» Manchester United hat eine Tordifferenz von 76:27, bei Manchester City sind es sieben Spieltage vor Saisonende 75:25.

Bei dem Spiel gegen den Abstiegskandidaten Blackburn Rovers hatten Antonio Valencia (81.) und Ashley Young (86.) mit ihren Toren erst in der Schlussphase für die erhofften drei Punkte gesorgt. Manchester City hatte gegen AFC Sunderland nur ein 3:3-Unentschieden erreicht. Dennoch warnte Ferguson vor verfrühter Euphorie.

«Es sind noch sieben Spiele übrig und meine Erfahrung ist, dass es nicht entscheidend ist, welche Punkte man hat - es zählt das nächste Spiel», sagte der Schotte. Am kommenden Sonntag trifft ManUnited im heimischen Old Trafford auf die Queens Park Rangers.

Manchester United zum Spiel