San Francisco (dpa) - Panik und Entsetzen an einem kalifornischen Privatcollege in Oakland: Ein ehemaliger Student hat dort bei einem Amoklauf ein Blutbad angerichtet. Sieben Menschen starben, drei wurden verletzt. Das Motiv des 43 Jahre alten mutmaßlichen Täters ist noch unklar. Der Mann koreanischer Abstammung wurde kurz darauf in einem nahen Einkaufszentrum festgenommen.