Dortmund (SID) - Nationalspieler Mario Götze muss sein Comeback beim deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund verschieben. Nach Informationen der Bild-Zeitung kann der 19-Jährige am Samstag auch nicht für die Regionalliga-Reserve der Westfalen gegen den 1. FC Köln II auflaufen, nachdem BVB-Trainer Jürgen Klopp schon am Donnerstag mit Hinweis auf Götzes Trainingsrückstand auf eine Nominierung des Mittelfeldspielers für das ebenfalls am Samstag stattfindende Punktspiel des Tabellenführers beim VfL Wolfsburg verzichtet hatte. Die nach dem Abschlusstraining der Schwarz-Gelben gefallene Entscheidung lässt auch Götzes Einsatz am kommenden Mittwoch (11. April) im Bundesliga-Gipfeltreffen mit Rekordmeister Bayern München fraglich erscheinen.

Götze war zu Wochenbeginn nach über zweimonatiger Zwangspause aufgrund einer Schambein-Entzündung wieder ins Dortmunder Mannschaftstraining eingestiegen. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte Klopp angekündigt, den Techniker in Ruhe wieder in Form kommen lassen und nicht verfrüht einsetzen zu wollen.