Wolfsburg (SID) - Trainer Felix Magath vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg bangt vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) gegen Meister Borussia Dortmund um den Einsatz von Stürmer Patrick Helmes. "Wir müssen abwarten, ob er bis zum Spiel schmerzfrei ist", sagte Magath: "Patrick hat mir jedenfalls gesagt, dass es besser geworden ist, aber nur er selbst kann entscheiden, ob es geht oder nicht."

Der 28 Jahre alte frühere Nationalspieler musste aufgrund von muskulären Oberschenkelproblemen am Dienstag und Mittwoch mit dem Training aussetzen und absolvierte am Donnerstag nur eine leichte Laufeinheit. Erst am Freitag nahm er erstmals wieder am Mannschaftstraining teil. Trotzdem habe Helmes laut Magath "einen guten Eindruck" hinterlassen.

Helmes hatte in den vergangenen Wochen großen Anteil am sportlichen Aufschwung beim Meister von 2009. Der gebürtige Kölner erzielte für die Wölfe fünf Treffer in vier Spielen und brachte die Niedersachsen so näher an die Europapokalränge heran.

Für das Spiel gegen Dortmund hat sich Magath unabhängig vom Einsatz seines Angreifers viel vorgenommen. "Wir wollen das Maximale herausholen. Allerdings müssen wir uns vor allem in der Defensive strecken und steigern. Wir haben jetzt ein paar Siege hintereinander, und für die Borussia wird es sicher auch nicht leicht", sagte der 58-Jährige.

Dass er seinem früheren Klub Bayern München auf dem Weg zum Gewinn der Meisterschaft Schützenhilfe leisten kann, spielt für Magath vorgeblich keine Rolle: "Wir beschäftigen uns nur mit uns."