Augusta (dpa) - Nach einem Debakel auf der 2. Runde ist Golf-Senior Bernhard Langer beim US-Masters am Halbzeit-Cut gescheitert. Einen Tag nach seiner 72er Auftaktrunde benötigte der 54-Jährige aus Anhausen 80 Schläge und fiel zunächst auf den 76. Platz zurück.

Mit zwei Doppel-Bogeys an Loch 13 und 15 sowie drei weiteren Bogeys büßte der zweifache Masters-Siegers seine Chance ein, auch am Wochenende beim ersten Major-Turnier des Jahres abschlagen zu können.

Martin Kaymer kämpfte zu diesem Zeitpunkt gegen das gleiche sportliche Schicksal an. Nach zehn Löchern lag der 27 Jahre alte Weltranglistensechste, der bei seinen bisherigen vier Teilnahmen immer zur Halbzeit ausgeschieden war, drei über Par und damit nur zwei Schläge besser als der voraussichtliche Cut. Nach vier Bogeys, davon drei nacheinander, schöpfte Kaymer mit einem Birdie am 7. Loch wieder Hoffnung.