Berlin (dpa) - Auch der tschechische Finanzinvestor Penta interessiert sich für die insolvente Drogeriekette Schlecker. Man habe ein Übernahmeangebot abgegeben, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Prag und bestätigte damit einen «Spiegel»-Bericht. Derzeit warte man auf eine Nachricht vom Insolvenzverwalter. Das unverbindliche Angebot von Penta beziehe sich auf den Gesamtkonzern. Das Düsseldorfer Beratungs- und Investmenthaus Droege ist laut «Stuttgarter Nachrichten» nicht mehr in der engeren Auswahl.