Budapest (dpa) - Ein Amokläufer hat in Ungarn mit dem Schwert mindestens vier Menschen getötet. Drei weitere Personen seien bei der Bluttat in einem Privathaus in der Ortschaft Kulcs verletzt worden. Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur MTI unter Berufung auf Rettungsmannschaften. Nach Medienberichten soll sich der Täter noch mit mehreren Menschen in seinem Haus eingeschlossen haben. Eine Anti-Terror-Einheit hat sich von Budapest auf den Weg zum Schauplatz des Geschehens 60 Kilometer südlich von Budapest gemacht. Es soll sich um eine Familientragödie handeln.