Duisburg (SID) - Herzrhythmusstörungen haben das Comeback von Rekord-Olympiasiegerin Birgit Fischer bei der ersten nationalen Olympia-Qualifikation des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) verhindert. Das bestätigte DKV-Mannschaftsarzt Wolfgang Dillmann am Karfreitag in Duisburg. Damit dürfte auch Fischers Traum von ihrer siebten Olympia-Teilnahme geplatzt sein. "Das ist kein gutes Ende für mich", sagte die 50-Jährige: "Das ist keine einfache Situation. Das macht die Sache so schwer, wenn man will, aber nicht kann."

Die achtmalige Olympiasiegerin wollte nach sechseinhalb Jahren das vierte Comeback ihrer Karriere starten. Ihre Teilnahme an der zweiten Olympia-Qualifikation des DKV Ende April in Duisburg scheint nach dem Befund ausgeschlossen. Fischer muss sich nun erst einmal weiteren Untersuchungen unterziehen.