Edmonton (SID) - Die deutschen Wasserballer haben bei der Olympia-Qualifikation in Edmonton das Ticket für die Sommerspiele in London verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm verlor im letzten Gruppenspiel gegen Mazedonien überraschend mit 4:6 (2:0, 1:2, 1:4, 0:0) und verfehlte dadurch den Einzug ins Viertelfinale. Die deutsche Auswahl hätte das Halbfinale erreichen müssen, um sich für London zu qualifizieren.

"In meiner Vorbereitung auf dieses Turnier scheint diesmal etwas komplett falsch gelaufen zu sein, die Jungs jedenfalls haben bis zur letzten Sekunde gekämpft", sagte Stamm. Seinem Team reichte auch eine komfortable 3:0-Führung nicht zum dringend benötigten Sieg. Nach dem ersten Treffer der Mazedonier hatte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) im weiteren Verlauf nichts mehr entgegenzusetzen und ging am Ende unter.

Somit haben die Wasserballer den Negativtrend in den deutschen Mannschaftssportarten fortgesetzt. Auch im Fußball, Basketball und Handball ist keine deutsche Mannschaft bei den Sommerspielen vertreten.