Tokio (Japan) (SID) - Der japanische Ausnahmeschwimmer Kosuke Kitajima hat bei den nationalen Meisterschaften in Tokio seine Ambitionen auf sein drittes Double bei Olympischen Spielen unterstrichen. Der viermalige Olympiasieger siegte über 200 m Brust in 2:08,00 Minuten und blieb nur 0,69 Sekunden über dem Weltrekord des Australiers Christian Sprenger. Noch nie allerdings war ein Athlet ohne Hightech-Anzug auf dieser Strecke schneller unterwegs. "Das war ziemlich am Limit", sagte der 29-jährige Kitajima, der sich bereits über die 100 m Brust den nationalen Titel und als erster japanischer Schwimmer zum vierten Mal die Olympia-Qualifikation gesichert hatte.

Kitajima hatte sowohl 2004 in Athen als auch 2008 in Peking in seiner Paradedisziplin die Rennen über 100 und 200 m gewonnen.