Stuttgart (dpa) - Mit Dioxin belastete Eier aus Niedersachsen sind auch nach Baden-Württemberg geliefert worden. Sie seien nach bisherigen Informationen in Supermärkten verkauft worden, sagte ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums. Wie viele der betroffenen Eier in den Südwesten gelangten, sei noch unklar. Bei zwei der drei betroffenen Chargen ist das Mindesthaltbarkeitsdatum den Ministeriumsangaben zufolge bereits abgelaufen, die dritte sei mit dem Datum 27. April 2012 versehen.