Madrid (dpa) - Real Madrid hat sich für das Halbfinalspiel in der Champions League gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München warm geschossen. Der Spitzenreiter der Primera Division erzielte im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Sporting Gijon ein 3:1 (1:1).

Dabei gelang auch Superstar Cristiano Ronaldo erneut ein Treffer. Mit seinem 41. Saisontor überbot der Portugiese seine eigene Bestmarke aus der vergangenen Saison.

Die «Königlichen» gerieten vor heimischer Kulisse zunächst sogar in Rückstand. Miguel de las Cuevas ließ sich in der 30. Minute einen Handelfmeter nicht nehmen und brachte den Underdog in Führung. Doch schon sieben Minuten später sorgte der Argentinier Gonzalo Higuain für den Ausgleich der Madrilenen, die mit ihren zwei deutschen Profis Sami Khedira und Mesut Özil sowie Nuri Sahin von Beginn an spielten.

Der ehemalige Dortmunder Sahin wurde zur Pause von Trainer Jose Mourinho ausgewechselt. Kurz zuvor hatte er mit einem Freistoß Pech gehabt und nur die Latte getroffen. Der für ihn eingewechselte Karim Benzema machte es nach Özil-Vorlage besser (82.). Acht Minuten zuvor hatte Ronaldo mit einem Kopfballtreffer zugeschlagen.